Hyaluronsäure ist nicht nur entscheidend für eine glatte und frische Haut, sondern auch Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und fungiert als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen. Ihre Hauptfunktion besteht darin, den Nährstofftransport der extra-zellulären Matrix (Zellzwischenraum) im Körper zu regulieren. Weitere Eigenschaften der Hyaluronsäure sind:

  • Wasserspeicherung: Jedes Gramm kann bis zu 6 Liter Wasser binden. So besteht der Glaskörper des Auges zu 98 % aus Wasser, das an nur 2 % Hyaluronsäure gebunden ist.
  • Hyaluronsäure ist entscheidend für eine glatte und frische Haut
  • Druckbeständigkeit: Wasser ist praktisch nicht komprimierbar und gibt diese Eigenschaft auch an hyaluronsäurehaltiges Gewebe weiter, z.B. den Kern der Bandscheiben, der so große Teile des Körpergewichts tragen kann.
  • Schmierfunktion: Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und fungiert als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.
  • Hyaluronsäure übernimmt den Nährstofftransport überall dort, wo die Blutgefäße enden (beispielsweise ins Innere der Gelenke)
  • Sie ist verantwortlich für den Abtransport von Endprodukten und Schlacken aus schlecht durchblutetem Gewebe (beispielsweise an den typischen Problemzonen)

Achten Sie beim Kauf von Hyaluronsäure genau darauf, woher sie stammt. Oftmals wird diese nämlich aus Hahnenkämmen oder Kuhaugen hergestellt.

Fairvital Hyaluronsäure wird durch Fermentation gewonnen. Bei diesem Herstellungsverfahren ist nicht nur garantiert, dass das Produkt keinerlei tierische Bestandteile enthält, sondern dass die Hyaluronsäure-Moleküle gut vom Körper aufgenommen werden können. Die spezifischen Eigenschaften der Hyaluronsäure (z.B. Wasserbindung, Druckbeständigkeit, Viskosität) gehen dabei – im Gegensatz zu Nano-Produkten – nicht verloren.

Das Ergebnis einer klinischen Studie (bereits aus 2004) belegt, dass HA bereits nach einmaliger oraler Verabreichung absorbiert und an Organe und Gelenke geleitet wird. Die Wissenschaftler errechneten, dass beim Menschen nach einmaliger Einnahme von 3mg ca. 4,5 Milliarden Moleküle HA jedes Kniegelenk erreichen. An der Studie unter Leitung von Dr. Schauss war nicht nur ein Konsortium von Wissenschaftlern aus der Life Sciences Division des Amerikanischen Instituts für Biosoziale und med. Forschung beteiligt, sondern auch das Nationale Forschungsinstitut für Strahlenbiologie und Strahlenhygiene und das Budapester Nationale Institut für Gesundheit.

Seit einigen Monaten „in aller Munde“ entwickelt sich Hyaluronsäure zum neuen Gesundheits-Trendprodukt schlechthin.

Hyaluronsäure für die Haut

Hyaluronsäure FairvitalHyaluronsäure ist im ganzen Körper vorhanden, über 50% befinden sich in der Haut. Sie wird von der Haut selbst durch Bindegewebszellen in der Unterhaut produziert. Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Füllmaterials (Bindegewebsmatrix) und stützt Kollagen- und Elastinfasern und Strukturproteine. Sie kann ihr Volumen durch die enorme Speicherkapazität von Feuchtigkeit wie ein Schwamm um ein Vielfaches vergrößern und polstert so die Haut von innen heraus auf.

Bereits ab Mitte 30 sinkt der Hyaluronsäure-Spiegel. Natürliche Alterserscheinungen (z.B. Falten) können auftreten.

Dermatologische Studien haben bewiesen: Hyaluronsäure begünstigt die sichtbare Milderung von Stirn-, Mund- und Nasenfalten.

Hyaluronsäure für die Gelenke

Studien haben ergeben, dass Hyaluronsäure eine Erholung der oberflächlichen Knorpelschichten sowie eine Verdichtung der Knorpelzellen begünstigen kann. Außerdem konnte nachgewiesen werden, dass Hyaluronsäure den Aufbau der Knorpelzwischensubstanzen anregen kann.

Hyaluronsäure ist der Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit. Daneben ist sie auch in erheblichem Umfang im Gelenkknorpel selbst zu finden. Hyaluronsäure ist eine langkettige hochmolekulare Substanz, die durch ihre Struktur eine hohe Viskosität ausweist. Das heißt, sie ist nicht dünn wie Wasser, sondern fließt eher zäh wie flüssiger Honig. Wenn sich das Gelenk bewegt, verhindert diese Zähigkeit/Viskosität, dass die Schmierflüssigkeit aus dem Gelenkspalt herausgequetscht wird und der Schmierfilm abbricht. Hyaluronsäure hat neben ihrer hohen Viskosität noch die besondere Eigenschaft, dass sich ihre Fließeigenschaften in Abhängigkeit von ihrer Beanspruchung ändern.

Kaufen Sie jetzt Hyaluronsäure besonders günstig bei Fairvital

Boswellia Weihrauch

by maratho on 22/01/2015

Boswellia ist das natürliche Harz des großen indischen Weihrauchbaumes. Er gedeiht hauptsächlich in den trockenen Bergregionen Nordost-Indiens. Boswellia Weihrauch enthält die wohltuenden und gesundheitsfördernden Boswellia-Säuren. Sie können zur Unterstützung körpereigener Stoffwechselprozesse im Darm und in den Gelenken beitragen. Original Weihrauch aus Indien in bester Qualität (Boswellia serrata)! Bestes Preis-Nährstoffverhältnis und höchster Vitalstoffanteil.

  • für den Darm
  • wohltuend und beruhigend für die Gelenke
  • sehr gut verträglich
  • hohe Bioaktivität

 

In diesem Produkt von Fairvital liegt  das Vitamin K2 als natürliches Menaquinon MK-7 vor. Es handelt sich um einen Extrakt aus genetisch nicht veränderten Sojabohnen, welche mittels  Bacillus subtilus natto fermentiert wurden. MK-7 ist eine verbesserte bioaktive Form des Vitamin K2 aus Natto, die wesentlich besser absorbiert wird als das K1 aus dem Spinat.

Vitamin K2 100µg

Vitamin K gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und in die Gruppe der Phyllochinone. Vorkommende Verbindungen von Vitamin K sind das von Pflanzen synthetisierte Phyllochinon (Vitamin K1) und das mittels Fermentation erzeugte Menachinon (Vitamin K2). Es ist in der Leber an der Herstellung verschiedener Blutgerinnungsfaktoren beteiligt. Weiterhin ist Vitamin K über körpereigene Proteine, beispielsweise Osteocalcin und über Funktionen innerhalb Calciumstoffwechsels direkt am Knochenaufbau beteiligt.

Die Hauptaufgabe von Vitamin K besteht darin, dass es für die Synthese bestimmter Proteine wichtig ist, die in der Blutgerinnung eine bedeutende Rolle einnehmen. Auch bei der Biosynthese von Proteinen im Knochen, in der Niere, im Plasma und Bindegewebe ist Vitamin K erforderlich.

  • wichtig für einen gesunden Stoffwechsel
  • für Knochen, Bindegewebe und Nierenfunktionen
  • unterstützt die Blutgerinnung

Kombi-Tipp: Mit Vitamin D3 kombinieren für saubere Arterien und starke Knochen

Vitamin-D3Vitamin D hat die Funktionen der Calciumresorption aus dem Darm und der Calciumdeponierung in den Knochen. Im Bedarfsfall wird Calcium aus den Knochen für lebenswichtige Organe, wie zum Beispiel für das Herz, mobilisiert.

Vitamin D kann teilweise vom Körper selber hergestellt werden. Dieser Prozess findet unter dem Einfluss von ultraviolettem Licht unter der Haut statt. In der heutigen Zeit kommt die Haut stets weniger mit direktem Sonnenlicht in Berührung, denken Sie zum Beispiel an unsere älteren Mitbürger, deren Alltag sich kaum noch draußen abspielt. Die Menge der Produktion des Vitamin D ist abhängig vom Klima, der Menge an direkten Sonnenstrahlen, der Anzahl der Pigmente in der Haut und dem Alter.

Vitamin D ist nur in begrenzter Menge in Nahrungsmitteln anzutreffen, deshalb wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Supplementierung mit Vitamin D empfohlen.

  • stärkt Knochen und Zähne
  • schützt Zellen und Gewebe
  • essenziell für den Calciumstoffwechsel
  • Schlüsselvitamin für das Immunsystem

Vitamin D3 5000 I.E.